Trägerlos

Trägerlose Brautkleider bekommen ihren Halt durch eine besondere Verarbeitung der Corsage. Diese muss fest und straff auf der Taillie sitzen um sich so halten zu können. Auch ist besonders bei trägerlosen Kleidern besonders auf die passende Brautunterwäsche zu achten. Denn diese bereitet den perfekten Sitz vor. 
Bei trägerlosen Kleidern lassen sich super Accessoires wie Brautschmuck und Boleros kombinieren.

Ein trägerloses Kleid bei Barockoco anprobieren

Senden Sie uns eine kurze Nachricht, damit wir einen Termin für Ihre Brautberatung buchen können.

Die anderen Trägerformen

Spaghettiträger

Dünne Träger, welche häufig mit Perlen oder Strasssteinen besetzt sind, dienen hauptsächlich als Zierde und sorgen für feine optische Akzente.

Normale Träger

Die in der Regel breiten Träger mit hohem Tragekomfort und sind in verschiedenen Ausführungen zu finden. Diese eignen sich sehr gut um BH- Träger zu kaschieren.

Ein-Schulter-Träger

Mit diesem Träger gestaltet sich ein asymmetrisches Bild, welches bezaubernd und verführerisch wirkt.

Kurze Ärmel

Ärmel können ein hübsches, verspieltes und praktisches Detail an einem Hochzeitskleid sein. Aus feiner Spitze oder auch blickdichtem Stoff möglich.

Lange Ärmel

Lange Ärmel können ein hübsches, verspieltes und praktisches Zubehör an einem Hochzeitskleid sein. Gerade auf einer Winter- Hochzeit wirken sie super.

Carmen-Träger

Die Carmen-Träger bilden durch die vielseitige Gestaltung in Form von Blumen, Rüschen und Spitze tolle Akzente im Schulter- und Dekolleté-Bereich.

Neckholder

Mit dem Neckholder verbindet man Eleganz und Komfort. Er lässt die Braut bezaubernd aussehen und kaschiert kleine Problemzonen im Dekolleté-Bereich.